Retour

Wichtige Unterlagen zu Ihrer Liegenschaft

by

Unabhängig davon, ob Sie den Verkauf Ihres Eigenheims selber an die Hand nehmen oder einen Makler beauftragen, müssen Sie vorab alle nötigen Unterlagen zusammenstellen. Diese bilden einerseits die Basis für die Erstellung der Verkaufsunterlagen und helfen andererseits, Fragen der potenziellen Käufer zu beantworten. 

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Grundbuchauszug
  • Katasterplan (kann vielerorts online ausgedruckt werden)
  • Eigener Kaufvertrag
  • Pläne (Grundrisse, Schnitte, Fassaden)
  • Ursprüngliche Verkaufsdokumentation inklusive Baubeschrieb (sofern vorhanden)
  • Ausweis der Gebäudeversicherung inklusive Schätzwert
  • Festlegung des Eigenmietwerts und des Steuerwerts vom Steueramt
  • Unterlagen zur Finanzierung (Hypothekarvertrag)
  • Bereits vorhandene Schätzungen zum Wert der Immobilie
  • Gebäudeenergieausweis GEAK (falls einer erstellt wurde)
  • Spezielle Labels, zum Beispiel Minergie (falls vorhanden)
  • Rechtliche Auflagen der öffentlichen Hand (zum Beispiel Eintrag im Inventar der schützenswerten Gebäude)
  • Liste von bereits getätigten grösseren Investitionen (zum Beispiel energetische Sanierung, neue Küche)
  • Gute Fotos von innen und aussen
  • Mietverträge (falls eine Einliegerwohnung, ein Parkplatz oder die Immobilie selber vermietet ist)

Geht es bei Ihrem Verkauf um ein Einfamilienhaus, benötigen Sie zusätzlich folgende Dokumente:

  • Reglemente, Nutzungs- und Verwaltungsordnungen für gemeinsam genutzte Bereiche (zum Beispiel Tiefgarage, gemeinsame Grundstücksanteile in Reihenhaussiedlungen)
  • Jährliche Kosten für Heizung und Warmwasser
  • Liste mit dem Alter wichtiger technischer Anlagen (Heizung, Boiler, Lüftung, Küchengeräte)

Bei einer Eigentumswohnung müssen Sie folgende Unterlagen bereithalten:

  • Stockwerkeigentumsbegründung
  • Reglement der Stockwerkeigentümergemeinschaft
  • Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen
  • Nebenkostenabrechnungen (Hauswartung, Heizung, Warmwasser etc.)
  • Bereits ausgeführte Sanierungsarbeiten am gesamten Gebäude
  • Angaben zur Verwaltung und zur Hauswartung
  • Höhe des Erneuerungsfonds (gesamthaft und eigener Anteil)

Stockwerkeigentum: Darum sind Protokolle und Reglemente wichtig

Wer eine Liegenschaft erwirbt, kauft nicht gerne die Katze im Sack. Wohnungen im Stockwerkeigentum sind dabei besonders heikel, wird der Käufer doch Teil der bestehenden Eigentümergemeinschaft. Entsprechend möchte man sich im Vorfeld absichern. Wichtige Informationen sind dabei Dokumente wie das Reglement der Stockwerkeigentümergemeinschaft, Protokolle der Eigentümerversammlungen sowie ein Beleg über die Höhe der Einlagen in den Erneuerungsfonds. Sie zeigen, welche Mehrheitsverhältnisse nötig sind, wie die Stimmung unter den Eigentümern ist und welche zusätzlichen finanziellen Belastungen auf den Käufer zukommen könnten – etwa weil der Erneuerungsfonds schlecht dotiert ist und bald grössere Sanierungen anstehen.

Deshalb sollten Sie alle Dokumente zur Stockwerkeigentümergemeinschaft im Vorfeld des Verkaufs zusammenstellen und für die Verhandlungen bereithalten. Zeigt ein Käufer ernsthaftes Interesse, gewähren Sie ihm Einsicht.

In Kooperation mit:

© 2018 Beobachter-Edition, Ringier Axel Springer Schweiz AG, Zürich.
Der Inhalt dieses Artikels stammt aus dem Beobachter-Ratgeber «Das Eigenheim verkaufen, vererben oder vermieten» und wurde an Brixel zur online-Publikation lizenziert. Hier geht’s zum Buch: https://shop.beobachter.ch

Über den Autor
Beobachter Edition
Beobachter Edition

© 2018 Beobachter-Edition, Ringier Axel Springer Schweiz AG, Zürich.

Weiterführende Literatur

Faktor Mikro- & Makrolage beim Kauf einer Immobilie

Bevor man sich für das Eigenheim entscheidet, gibt es ein paar wenige Hürden zu meistern. Viele Entscheidungen müssen getroffen werden. Neben finanziellen und emotionalen Einflussfaktoren ist auch die Wahl des Standortes im Detail zu betrachten. Im Voraus können die eigenen Bedürfnisse mit der Mikro- und Makrolage des Wunschstandortes abgeglichen werden. Fehlentscheidungen beim Standort für das künftige Eigenheim, können so zum grossen Teil vermieden werden und die Wahl des passenden Standortes fällt wesentlich leichter. 

November 20th, 2018

Haus- und Wohnungsformen

Wer die Immobilieninserate in den Zeitungen oder im Internet durchforstet, sieht sich einer Vielzahl von Wohnungs- und Haustypen gegenüber: Geschosswohnungen, Doppelhaushälften, Attikas, Lofts, Duplexwohnungen, Terrassenhäuser oder Terrassenwohnungen. Für Laien sind diese Bezeichnungen nicht immer einfach auseinanderzuhalten, und es ist schwierig, sich konkret vorzustellen, wie das jeweilige Objekt in der Realität aussehen könnte.

November 19th, 2018

Verkaufen, vererben oder vermieten? Ein Überblick

Ihr Haus ist Ihnen aufs Alter hin zu gross geworden? Sie müssen aus beruflichen Gründen den Wohnort wechseln? Sie möchten Ihr Eigenheim bereits zu Lebzeiten innerhalb der Familie weitergeben? Oder Sie planen gar auszuwandern? In unserer multioptionalen Gesellschaft ist es im Gegensatz zu früher keine Seltenheit, dass sich jemand von seinem Wohneigentum trennt – sei es durch Verkauf oder durch eine vorzeitige Weitergabe in der Familie. Das zeigen auch Markterhebungen.

November 6th, 2018