Retour

Brixel – Die Gründer im Interview I.

by

Brixel Gründer Team
v.l.n.r. Martin Angehrn und Michael Wiedemann

Ein modernes Loft-Büro mitten in Zürich. Eine ausgefallene Innenarchitektur begleitet von warmen Holzelementen. Eine dynamische Bürogemeinschaft im aufstrebenden Zürich West. Inspirierende junge Visionäre, die an neuen Lösungen tüfteln. Mittendrin: Die Gründer der neuen Immobilienplattform Brixel. Ihre Vision: Den Immobilienmarkt transparenter und einfacher gestalten. Ihre grösste Stärke: Die Leidenschaft für die Idee und die fühlbare Teamstärke. Das Brixel Team bringt eine geballte Ladung Wissen zu Digitalen Technologien und jede Menge Herzblut für die Umsetzung mit. Das wichtigste hinter all dem Wissen und der Technologie: Die täglich gelebte Empathie nach Innen und Aussen. Hinter all den coolen und nützlichen Tools, verbergen sich Menschen, welche das gleiche Ziel verfolgen. Diese Menschen möchte ich heute genauer unter die Lupe nehmen und euch im Interview vorstellen. Die Gründer der Firma Brixel: Martin Angehrn und Michael Wiedemann, ganz persönlich und transparent.

Hallo Ihr Beiden. Nun arbeite ich schon ein paar Wochen hier bei euch im Büro, meine Begeisterung im Intro deutlich spürbar. Zum Start unseres neuen Magazins, möchte ich unseren Lesern gerne etwas mehr Einblick geben. Nicht mehr Einblick in die Technologie hinter unserer neuen Immobilienplattform. Viel mehr einen Blick hinter die Menschen, welche sich die Idee zu Brixel ausgedacht haben. Stellt euch doch gerne einmal kurz vor. Wer seid ihr und was macht ihr bei Brixel?

Michael Wiedemann (MW): Ich bin ein Familienmensch mit Hang zum Unternehmertum. Unternehmerisch tätig sein, heisst für mich nicht vordergründig “Business machen”, sondern viel mehr mutig zu sein, den Status Quo in Frage zu stellen und kreative Lösungen zu finden. Ich mag es nicht, wenn etwas unnötig kompliziert oder zu komplex ist. Da fängt es bei mir gleich an zu rattern, wie man das vereinfachen kann.

Martin Angehrn (MA): Hallo, ich bin Martin und komme aus Biel im Berner Seeland. Zuhause habe ich zwei kleine Kinder, die mich auf Trab halten. Bei Brixel trage ich dazu bei, dass wir eine kundenorientierte Firma sind mit viel Leidenschaft für den Service.

Was habt ihr in der Zeit vor Brixel gemacht?

MW: Ursprünglich habe ich Journalismus studiert. Ich bin aber bald in die Kommunikation und Werbung reingerutscht und habe nach einiger Berufserfahrung zusammen mit einem Partner die Agentur Bricks&Wide gegründet. Das waren meine besten Lehrjahre. Vollgas nach dem Motto “Learning by doing”. Als eher autodidaktischer Typ, hatte ich endlich meine passende Lernform gefunden.

MA: Vor meinem BWL Studium habe ich noch ein Sportstudium abgeschlossen. Früher war ich um einiges sportlicher und bin heute vor allem als Unternehmer in Bewegung. Vor rund fünf Jahren bin ich bei Michael in der Agentur eingestiegen und habe seither ständig dazu gelernt. So verstehe ich mittlerweile was es alles braucht, um ein digitales Produkt von Grund auf zu entwickeln.

Wie habt ihr euch kennengelernt?

MW: Martin und ich waren während dem Studium im gleichen Beachvolleyball-Camp in Italien und haben uns dort eher flüchtig kennengelernt. Erst einige Jahre später haben wir uns dann über gemeinsame Freunde zu einem Kaffee verabredet. Martin hat mich beeindruckt, weil er unbedingt etwas eigenes starten wollte und bereit war, seinen guten Job aufzugeben.

MA: Sport verbindet eben. Michael und sein Team gaben mir die Chance gleich voll mitzumachen. Irgendwie hat es einfach von Anfang an gepasst und seither gehen wir durch dick und dünn. Dort im Camp habe ich übrigens auch meine heutige Frau kennengelernt.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen Brixel zu gründen? Was war eure Motivation?  

MW: Während unserer Tätigkeit als Agentur haben wir bereits für Kunden aus der Immobilienbranche gearbeitet. So war Brixel ursprünglich als Tool für Makler angedacht, doch bald merkten wir, dass wir damit nicht wirklich etwas verändern und es bereits genügend Tools für Makler gibt. Doch was wir auch bemerkten, war die Intransparenz und die unglaubliche Komplexität. Ich nenne es liebevoll das “Real Estate Monster”. Es reizte uns, dieses herauszufordern und dessen Mythos zu besiegen, indem wir Transparenz schaffen und den Kauf-/Verkaufsprozess massiv vereinfachen.

MA: Als die Idee von Brixel zum ersten mal im Raum stand habe ich gleich gesagt: “Ich liebe Immobilien!” Wir hatten alle intuitiv das Gefühl, dass in dieser Branche noch sehr viel Potential vorhanden ist und haben einfach losgelegt.

Wie lange gibt es Brixel nun schon?

MW: Wir kommen aus einer längeren Test- und Lernphase mit vielen sogenannten Beta-Usern, welche uns extrem geholfen haben, das Angebot zu schärfen. Offiziell auf den Markt sind wir seit Anfang 2018.

MA: Das Unternehmen wurde bereits 2016 gegründet. Damals sind wir mit ersten Prototypen gestartet und haben unser Team aufgebaut, um unser Produkt laufend weiter zu entwickeln.

Man kann euch ja kaum noch als Startup bezeichnen. An welchem Punkt seht ihr euch jetzt mit Brixel?

MW: Wirtschaftlich sind wir sicher noch ein Startup. Sonst sind wir einfach ein junges Unternehmen, das erste Kunden hat, wahnsinnig viel gelernt und bereits diverse Anpassungen gemacht hat, um die Probleme unsere Kunden noch besser lösen zu können.

MA: Erst nach 5-8 Jahren spricht man wohl nicht mehr von einen Startup. Wir hatten einfach vorher bereits eine erfolgreiche Agentur am Laufen und einen neuen Weg eingeschlagen. Zudem waren wir bereits in andere Startup-Projekte involviert. In dem Sinne, ist es für uns beide nicht das erste Unternehmen, dass wir aufbauen.

Wie hat sich Brixel und ihr als Gründer in den letzten Jahren verändert? 

MW: Ich bin sicher pragmatischer geworden. Der Fokus ist viel klarer. Was Brixel anbieten möchte, wie wir als Unternehmen wahrgenommen werden möchten und vor allem wie wir als Team zusammenarbeiten. Eigenverantwortung fördern, war hier ein grosses Ziel und macht uns heute stark. Auch gegenüber dem Kunden. Brixel ist grösser als Martin und ich. Das ist gut so.

MA: Wie Michael schon gesagt hat, wird das Bild immer klarer. Mit den neu gewonnen Teammitgliedern haben sich unsere Aufgabengebiete auch wieder etwas geändert. Dies macht es leichter, uns auf unsere Kernaufgaben und den Leadership zu konzentrieren.

Wie habt ihr diese Veränderung persönlich erlebt?

MW: Ich würde sagen, ich kann wieder mehr Aufgaben übernehmen, in denen ich meine Stärken habe und überlasse andere Dinge unseren Profis. Am Anfang muss man als Mitgründer ja fast alles machen. Da lernt man dann auch, in was man nicht so gut ist.

MA: Man reflektiert dadurch aus einer anderen Optik. Mit mehr Erfahrung und mehr Mitarbeitern, kann man die Dinge auch neu einordnen. Für uns ist es jetzt wichtig, dass wir uns auch wieder weiterentwickeln und das Beste aus dem Team rausholen können.

 

Vielen Dank für dieses spannende Interview. In der nächsten Woche, werde ich mit Michael und Martin über ihre Werte und Visionen sprechen und wie sie diese gemeinsam mit dem Brixel Team und ganz persönlich im Alltag leben. Ihr dürft also gespannt sein.

Über den Autor
Katharina
Katharina

Katharina ist Teil des kreativen Teams bei Brixel. Als Content Marketing Managerin und Fotografin mit 8 Jahren Berufserfahrung verschiedener Branchen, schreibt und leitet sie unser Magazin. Katharina bringt jede Menge Herz und Leidenschaft für die schönen Dinge des Lebens mit. Gemeinsam mit dem Team und Experten der Immobilienbranche, wird sie das Brixel Magazine regelmässig mit neuen Themen updaten.

Weiterführende Literatur

Brixel – Die Gründer im Interview II.

Im zweiten und letzten Teil unserer Interviewreihe mit den Brixel Gründern Martin und Michael, dreht sich alles um Visionen und Werte und wie die beiden diese ganz persönlich im Alltag und auch im Unternehmen leben. Ein spannender und transparenter Blick hinter die Kulissen und Menschen der neuen Immobilienplattform. 

October 15th, 2018

Brixel Academy – Experten im Interview

Einfachheit statt Komplexität. Beim Verkauf und Kauf von Immobilien fallen komplexe Themen, wie Steuern, Gebühren, Rechtliche Grundlagen, Verkaufsdokumentation u.v.m. an. Mit unseren Brixel Academy Videos zeigen wir, dass diese Themen auch leicht zu verstehen sind.

September 25th, 2018